English - Español

Frei für den Geist

27 Dez 2018

Gedenkt meiner Fesseln!

Kolosser 4,18

Diesen Vers hat Paulus nicht nur geschrieben, um der Gemeinde in Kolossä zu sagen, dass sie an ihn im Gefängnis denken sollen, sondern er hat ihn auch für dich, hier und jetzt geschrieben, damit er dir weiterhilft und dich freisetzt!

Gott hat mir diesen Vers eröffnet, als ich selbst damit beschäftigt war, mein Fleisch (meinen Körper/Lüste) unter Kontrolle zu bekommen, und Er hat mir gezeigt, wie es hier in dem Vers auch um die Fesseln im Fleisch geht, damit das Geistliche aufleben kann.

Du selbst bist nicht Fleisch. Du hast zwar einen Körper mit allen Verlangen und Bedürfnissen, aber du selbst bist Geist und hast sogar den Geist Gottes in dir.
Obwohl du nun aber Geist bist, will dein Fleisch dich leiten und steuern, und es wird dies auch tun, ohne überhaupt zu fragen, während der Geist ein Gentleman ist und nichts ohne deine Erlaubnis tut. 

So wie also Paulus schreibt, dass er sein Fleisch ständig in Fesseln gehalten hat, so solltest du dies auch tun, damit dein Geist nun aufleben und Führung übernehmen kann. 

Ich rede nicht nur über irgendwelche extremen Lüste oder Verlangen, die du vielleicht hast, sondern es geht auch um die kleinen Sachen, die du tagein und tagaus so tust, die dich letztendlich so beschäftigt halten, dass dein Geist keine Zeit zum Führen hat. 

Du selbst weißt am besten, was dich abhält und in welchen Gebieten du immer noch vom Fleisch gesteuert bist, nicht vom Geist. Gestehe es dir selbst ein und treffe heute schon Maßnahmen, um dies zu ändern und den Geist führen zu lassen.
Gottes Führung ist zu wertvoll, um sie zu ignorieren, denn es sind oft die kleinen und unwichtig scheinenden Entscheidungen, die dein Leben ins Gute verändern, wenn du dem Geist folgst.

Sei auch du ein Nachahmer Jesu und halte dein Fleisch in Fesseln! Du wirst es nicht bereuen. 

Du selbst bist nicht dein Fleisch (Körper), denn du bist Geist. Trotzdem will dein Körper dich führen und leiten, was dich von der Führung des Geistes in deinem Leben abhält!
Gottes Geist in dir ist ein Gentleman und solange du Ihm keinen Raum zur Führung lässt, wird Er da sitzen und auf dich warten, bis du Vollmacht über dein Fleisch ergriffen hast.
Seine Führung ist zu wertvoll um sie zu verpassen! Du selbst weißt am besten, in welchen Bereichen dein Fleisch immer noch regiert. Gestehe es dir selbst ein, treffe Maßnahmen, um es zu überwinden und dann genieße die Führung in dein gutes Leben! (Kolosser 4,18 & Galanter 5,16-25)