English - Español

Lass das Wort die Arbeit Tun

05 Aug 2017

Der Geist des Herrn ist auf mir, 
weil er mich gesalbt hat…
auszurufen ein angenehmes Jahr des Herrn.

Lukas 4,18-19

Jetzt ist das angenehme Jahr, das Gnadenjahr des Herrn. Aber wann fängt es an sichtbar zu werden, wann wird es soweit kommen, dass Seine Gnade aus dem Geistlichen ins Materielle überschwappt und Sein Plan des Guten für alle Menschen hier sich so manifestiert, wie es im Himmel ist?

Die Antwort auf die Frage ist einfach. - Wenn wir anfangen Sein Wort auszurufen!

Du wurdest mit dem Geist gesalbt, um Gefangenen die Freiheit auszurufen, den Blinden, dass sie wieder sehen, Zerschlagene in die Freiheit zu senden, den Armen zu verkünden, dass Christus ihre Armut beseitigt hat - und somit das angenehme Jahr auf diese Welt zu rufen. 

Was ist aber das angenehme Jahr für den Gefangenen, wenn er nicht Freiheit bekommt? Für den Blinden, wenn er nicht sehend wird und für den Armen, wenn er nicht reich wird? 
Gottes Wille ist eben, all DEINE Fesseln zu lösen, deine Krankheiten abzuwenden, dir Reichtum zu schenken und dich zu vervollständigen, egal wo es dir noch mangelt. Das ist ein angenehmes Jahr (Gnadenjahr), und das sollst du verkündigen! 

Wieso aber nur verkündigen? 

Gottes Wort ist lebendig und wirksam, und so wie Gott mit Seinen Worten kreiert, kannst du auch mit deinen Worten Seine Verheißungen in dein Leben rufen. 
Wenn du also Gottes Worte der Freiheit dem Gefangenen verkündigst, setzen ihn diese Worte frei! Wenn du dem Blinden Gottes Worte der Heilung verkündest, machen diese ihn sehend! Wenn du Seine Worte des Wohlstandes dem Armen bringst, geben sie ihm Reichtum! 

Gottes Wort hat eben Seine ganze Kraft, und es liegt jetzt an dir, SEIN Wort in deinem Leben auszurufen, damit das Wort die Arbeit tut und das in deinem Leben schafft, was du selbst nie schaffen könntest. 
Es ist nicht nur eine schöne und gute Nachricht, die keine Kraft hat. Sein Wort hat alle Kraft und wird dein Leben in ein angenehmes Jahr verwandeln, wenn du es nur ausrufst!

Das Wort Gottes ist lebendig und wirksam, und es ist diese Kraft des Wortes, in die du vertrauen sollst, die Arbeit für dich zu tun! 
Sobald du das Wort im Glauben freigesetzt hast, indem du es ausgesprochen hast, geht das Wort an die Arbeit. In diesem Moment ist es nicht mehr limitiert auf deine  Fähigkeit, sondern unbegrenzt, durch Gottes Fähigkeiten, denn Er ist all-mächtig.
Deine Berufung ist deinen Glauben wachsen zu lassen, indem du im Wort bleibst, dann dieses Wort auszurufen und ihm nur bei der Arbeit zuzuschauen, wie es Gottes Wille vollbringt und dir den erhofften Sieg darreicht! 
(Lukas 4,18-19 & Hebräer 4,12-13)